Öffentliche Gebäude
 
Bei öffentlichen Gebäuden, die einer wechselnden Nutzung unterliegen, spielt unser Energiemanagement seine Vorteile gegenüber gebräuchlichen Systemen aus.
Anstatt der klassischen dezentralen Einzelraumregelung, die eine ständig und ausreichend bereitgestellte Energiequelle voraussetzt, wird eine zentrale Regelung eingesetzt, die den Wärmebedarf nur zur gegebenen Zeit anfordert. Über die Gebäudemanagementsoftware werden die Nutzungszeiten einfach und komfortabel eingegeben. Die Regelung bestimmt daraus die Aufwärm- und Abkühlphasen automatisch so, dass zur Nutzungszeit der Räume eine angenehme Temperatur gemäß Vorgabe vorhanden ist.
 
Durch Funkübertragung werden die Installationskosten möglichst niedrig gehalten.
Über eine Funkdatenüberwachung lässt sich die Regelungsgüte kontrollieren.
 
Stichworte:
  • Sporadische Nutzung
  • Verringerter Installationsaufwand
  • Kontrolle der Regelung durch Datenübertragung


Kirchen- und Gemeindezentren

Wir unterstützen eine ganzheitliche Abstimmung aller Anlagenkomponenten, um einen geringen Verbrauch und eine Werterhaltung sensibler Einrichtungen und Gegenstände auch und gerade bei sporadischer Nutzung zu gewährleisten.

Anstatt der klassischen dezentralen Einzelraumregelung, die eine ständig und ausreichend bereitgestellte Energiequelle voraussetzt, wird eine zentrale Regelung eingesetzt, die den Wärmebedarf nur zur gegebenen Zeit anfordert. Über die Gebäudemanagementsoftware können die Nutzungszeiten einfach und komfortabel eingegeben werden. Die Regelung bestimmt daraus die Aufwärm- und Abkühlphasen automatisch so, dass zur Nutzungszeit der Räume eine angenehme Temperatur gemäß Vorgabe vorhanden ist.

Durch Funkübertragung werden die Installationskosten möglichst niedrig gehalten.
Über eine Funkdatenüberwachung lässt sich die Regelungsgüte kontrollieren.

Über Internet können mehrere Zentren verwaltet werden.

 

 

Kirchen, Museen (Werterhaltung)

Neben der Heizungsregelung, wie bei Kirchen- und Gemeindezentren beschrieben können auch unabhängig davon Räume über Temperatur und Feuchte überwacht werden. Dazu werden Sensoren und Datenlogger eingesetzt, die eine Fernüberwachung ermöglichen.

Stichworte:

  • Werterhaltung (Temp. Feuchte)
  • Verringerter Installationsaufwand
  • Fernüberwachung und Alarmfunktion
  • Steuerung von Maßnahmen (z.B. Jalousie, Lüftung)



Industrie- und Lagergebäude

Wir unterstützen für Lager – und Industriegebäude neben dem Enegiermanegement, wie
Bei Kirchen- und Gemeindezentren beschrieben, eine Temperatur- und Feuchteüberwachung.
Dazu werden Sensoren und Datenlogger eingesetzt, die eine Fernüberwachung ermöglichen

Stichworte:
- Werterhaltung (Temp. Feuchte)
- Verringerter Installationsaufwand
- Fernüberwachung und Alarmfunktion
- Steuerung von Maßnahmen (z.B. Jalousie, Lüftung)

© 2013 Waermatech - Die neue und innovative Gebäudeklimatisierung